Die Idee der Seite

Mein Name ist Heinz Jürgen Höninger und ich freue mich, Sie auf “Beste Aussichten” begrüßen zu dürfen. Ein Titel, der meiner (sicher subjektiven) Sicht auf und nach Lösungen eher entspricht statt einem engführenden und ggf. verbleibenden Blick auf Probleme. Dabei bin ich aber kein fröhlicher Positivdenker, sondern eher jemand, der auf positive Kraft des kritischen Denkens setzt.

Auf “Beste Aussichten” biete ich neben meinen persönlichen Sichten auch Infos für Patienten. Denn für Betroffene bin ich in zweifacher, sehr unterschiedlicher Weise tätig: einerseits als Patientenfürsprecher für Menschen mit seelischen Erkrankungen, die einen Vermittler suchen im Konflikt mit psychiatrischen Versorgern. Andererseits als früherer Herausgeber eines Patientenmagazins, das das Thema Sehen behandelte. Denn immer wieder suchen Menschen bei mir noch Rat wenn sie die Diagnosen komplizierter Augenerkrankungen nicht verstehen oder sich vom Arzt nicht recht verstanden fühlen. Hier wie da geht es meistens um Brüche im Erwartungsgefüge zwischen Patientenbedürfnis und medizinischen Versorgungsstrukturen. Dazwischen zu vermitteln macht ist für mich eine Bereicherung.

“Beste Aussichten” ist mein Internetgesicht. Wer mich darüber hinaus in den gängigen sozialen Medien (Twitter, Facebook, Instagram etc. pp) sucht, wird mich nicht finden. Nicht, weil ich zu große Vorbehalte hätte, sondern schlichtweg, weil es mir keine Freude macht. Mein Berufsleben lang war ich bei allen Innovationen des Internets immer vorne mit dabei. Das muss ich nun nicht mehr sein – und will es auch nicht. Aber sichtbar möchte ich schon sein für die, die mich im Digitalen treffen möchten. Denn …

Wer still spaziert im eignen Garten,
mag zehn, mag 20 Jahre warten,
eh draußen in der Menschen Kreis
ein anderer wirklich von ihm weiß
(Christian Morgenstern, 1907)

Was ich in nächsten Jahren jenseits meines Verlegerlebens tun möchte, lässt sich mit “Das Wirkliche mit Belang leben” beschreiben. Auch hier hier ein Zitat, das es besser ausdrückt, als ich es kann.

“Die Wahrscheinlichkeit, etwas Ungewöhnliches durch die Zeitung zu erfahren, ist weit größer als die, es zu erleben; mit anderen Worten, im Abstrakten ereignet sich heute das Wesentliche, und das Belanglose im Wirklichen.”
(Robert Musil, Der Mann ohne Eigenschaften, 1930)

Und so bemühe ich mich und freue mich über Gespräche oder anderen Austausch.

Ihr
Heinz Jürgen Höninger

Email: hoeninger@beste-aussichten.info